Die Kornblume

Ein blaues Wunder für alle, die es unkompliziert und farbprächtig mögen.     Blumenfeld, Natur, Daraußen

Wissenswertes

Die Kornblume stammt aus dem südöstlichen Mittelmeergebiet und wurde wohl von Reisenden nach Mitteleuropa gebracht. Da sie sich auf Getreidefeldern besonders wohl fühlt, hat sie den Namen „Kornblume“ bekommen. Im Zuge der hochindustriellen Landwirtschaft wurde das ehemalige Heilkraut bald als Unkraut verunglimpft und ist mittlerweile fast ausgestorben. Wir haben die schöne blaue Kornblume in unsere Kalender aufgenommen, weil sie unter Naturschutz steht und Du so etwas zur Biodiversität beitragen kannst. Außerdem ist sie so herrlich unkompliziert.

Lecker Blüten zum Anbeißen

Die Kornblume sieht nicht nur in der Vase schick aus, sondern eignet sich als wunderschöner, blauer Farbtupfer für Desserts, Salate und in Teemischungen. Ihr Geschmack ist eher neutral bis angenehm mild, sie eignet sich aber wunderbar als Dekoration beispielsweise für unsere Kokos-Pralinen oder in (Wildkräuter-)Salaten. Da sie auch als Heilkraut eingesetzt wird, sieht sie nicht nur gut aus, sondern ist auch noch gesund. Die Blätter und Blütenkelche werden nicht verwendet, da sie wegen ihrer Bitterstoffe nicht wirklich gut schmecken.

Aussaat Kornblume:

Die Kornblumen benötigen viel Licht, darum drück‘ die Samen maximal einen Zentimeter unter die Erde an einem Standort mit schön viel Sonne. Dann gießen und nach etwa zwei Wochen siehst Du die ersten Keimlinge. Die Kornblume ist sehr pflegeleicht – an heißen Tagen freut sie sich abends mal über ein bisschen Wasser, sie ist aber grundsätzlich an trockene Standorte gewohnt.

Pflege und Fortbestand der Kornblume

Wenn Du ein blaues Wunder erleben möchtest, kannst Du ihr helfen mehrmals zu blühen, indem Du die verblühten Blütenstände entfernst. Da es sich um genetisch unverändertes Saatgut handelt, kannst Du die Samen der Blüte einsammeln und neu aussäen. Wenn Du erst im September säst, kannst Du dich nächstes Jahr über frühe blaue Blüten freuen.  

Kokos-Kornblumen-Pralinen (vegan)

Kornblume, Rezept Zutaten ca. 12 Stück:
  • 150 g Kokosflocken
  • 2 TL Kornblumen-Blüten
  • 200 g Cashew-Jogurth
  • 3 EL Löwenblütenzahnhonig // alternativ Birnendicksaft oder Apfelsüße
  • 1 Prise Vanillemark
  • 1 Prise Zimt
Zubereitung (Arbeitszeit: ca. 20 Min., Ruhezeit: ca. 3 Std.):
  1. Einen Teil der Kokosflocken (100 g) mit dem Quark, dem Löwenblütenzahnhonig und den Gewürzen vermischen.
  2. Für 3 Stunden ab in den Kühlschrank.
  3. Aus der Masse kleine Bällchen formen. Die Bällchen durch die restlichen Kokosflocken (50 g) rollen und mit den Kornblumen-Blüten bestreuen. Und genießen.
    Du möchtest auch etwas anpflanzen? Dann schau hier in unserem Shop vorbei. Für Fragen und Anregungen kannst du uns gerne auf Facebook und Instagram eine Nachricht schreiben.

Quelle:

https://www.frau-im-leben.com/essen-und-geniessen/kornblumen-lecker-und-gesund/ http://www.bee-careful.com/de/initiative/kornblume/ https://www.kraeuter-buch.de/kraeuter/Kornblume.html#Kornblume_in_der_K%C3%BCche https://www.mein-schoener-garten.de/pflanzen/flockenblume/kornblume-centaurea-cyanus