Erfahre mehr von uns:

Nachhaltigkeit im wachsenden Kalender

Nachhaltigkeit in Kalenderform: Das Konzept des wachsenden Kalenders

Das Team um die drei Gründer Tobi, Manu und Orlando vereint der Wunsch nach kreativen und nachhaltigen Konzepten und wachsendem ökologischen Bewusstsein. Mit unserem Start-Up wollen wir ein Zeichen setzten: gegen übermäßigen Müll, für mehr genetische Vielfalt im Saatgut und Nutzpflanzenbereich und für den Lebensraum der Stadtbiene, die für unser Ökosystem von zentraler Bedeutung ist. Kurzum: für mehr Nachhaltigkeit! Alte, samenfeste Sorten verschwinden. Stattdessen wird in der konventionellen Landwirtschaft nur noch eine ausgewählte Anzahl an Hybridpflanzen angebaut. Wir wollen für die Vielfalt kämpfen: für rote Kartoffeln, blaue Bohnen und all die weiteren Schätze.
Wir sind der Meinung, auch du kannst mit wenig Aufwand etwas dazu beitragen, unseren Alltag etwas nachhaltiger und schöner zu gestalten – In dir steckt mehr, als du denkst! Deswegen wollen wir unsere Kreativität einsetzen, um dich und damit etwas in der Welt zu bewegen.

So funktioniert der wachsende Kalender

Mit ihm hat das Ganze angefangen: Der Wachsende Kalender ist ein Wandkalender, den du einpflanzen kannst. Jeder Monat beschreibt eine andere Blumen- oder Gemüsesorte, deren Samen in das Kalenderblatt eingearbeitet sind. Am Ende eines Monats reißt du das Kalenderblatt heraus und pflanzt es ein. Dazu bietet dir der Kalender wichtige Infos zum Einpflanzen und hält außerdem Witziges und Wissenswertes zur Pflanze bereit.
Für uns standen bei der Entwicklung des Wachsenden Kalenders folgende Punkte im Vordergrund:

  1. Der Kalender soll keinen unnötigen Müll verursachen und ökologisch nachhaltig produziert werden.
  2. Mit unserem Kalender soll jeder anbauen können, auch ohne große Anbauerfahrung oder eigenem Garten.
  3. Das Einpflanzen soll Spaß machen!

Nachhaltigkeit im Konzept des Wachsenden Kalenders

Anbauen ist leichter als gedacht

Das Aufziehen von Pflanzen ist keine leichte Sache. Im Vergleich zu Menschen oder Tieren können sie schlecht auf sich aufmerksam machen, wenn ihnen etwas fehlt. Manchmal hält uns schon ein kleiner Misserfolg davon ab, dem Gärtnern eine zweite Chance zu geben. Wie bei allen guten Dingen, braucht es ein bisschen Zeit und Übung bis man sie beherrscht. Das gilt natürlich auch fürs Selbst-Anbauen.

Und dennoch: Eigentlich ist es gar nicht so schwer, vorausgesetzt man beachtet ein paar Dinge. Was wächst wann? Was benötigt wie viel Wasser und wie viel Sonne? Welche Pflanzen werden am Besten in der Wohnung vorgezogen, welche können direkt im Freien ausgesät werden? Mit dem Wachsenden Kalender unterstützen wir dich bei vielen dieser Fragen und versuchen so das Anbauen so einfach wie möglich zu machen.

  • Die Samen des Kalenders sind den Monaten so zugeordnet, dass du sie am Ende des Monats einpflanzen kannst.
  • Alle anderen wichtigen Informationen, die du zum Anpflanzen benötigst, werden kurz und leicht verständlich auf den Monatsblättern beschrieben.
  • Neu: Ab 2020 wollen wir dir noch mehr unter die Arme greifen: Wenn du möchtest, erhältst du von uns pünktlich zum Monatsbeginn zusätzliche Pflegehinweise und Einpflanztipps per E-Mail! Hierzu kannst du dich über einen QR-Code auf dem Kalender anmelden.

Nachhaltigkeit als Kalender

Anbauen soll Spaß machen!

… und ganz besonders mit dem Wachsenden Kalender! Daher haben wir bei der Entwicklung des Kalenders nicht nur darauf geachtet, dass er dir das Gärtnern so einfach wie möglich macht, sondern auch, dir eine interessante Pflanzenauswahl zu zeigen. Und du wirst sehen: Die Freude darüber, dass die Pflanzen jeden Tag ein bisschen größer werden und letztlich der Geschmack der selbst geernteten Kreationen sind jede Mühe wert!

Damit das Warten auf die Ernte sich nicht so lang anfühlt, erzählt dir der Wachsende Kalender zu jeder Pflanze spannende und witzige Informationen. Wusstest du z. B. dass die Karotte ursprünglich lila war und erst im 17. Jahrhundert durch einen Holländer in den Landesfarben (orange) gezüchtet wurde? Auch in vielen anderen Pflanzen, die wir aus unserem Alltag kennen, steckt viel mehr als wir denken. Zum Beispiel soll das unscheinbare Gänseblümchen gegen eine Vielzahl an Hautkrankheiten helfen und wurde sogar zur Heilpflanze des Jahres 2017 gekürt.

Nachhaltigkeit

Kalender sind Produkte, die typischerweise nach einem Jahr nutzlos werden und auf den Müll wandern. Mit dem Wachsenden Kalender passiert das nicht. Der Teil, der nutzlos wird – also das Kalenderblatt – wird nach Ablauf des Monats herausgerissen und eingepflanzt. Aus „Müll“ entstehen so leckeres Gemüse oder schöne Blumen. Am Ende des Jahres bleibt ein Buch mit kuriosen Fakten, das auch über das Jahr hinaus einen Mehrwert hat. Zudem haben wir jetzt mit dem Kalender „Zwölfmalklug“ eine noch nachhaltigere Variante gezaubert, die du sogar jedes Jahr wiederverwenden kannst!

Auch bei der Produktion des Wachsenden Kalenders achten wir auf Nachhaltigkeit!

  • Unser Kalender besteht aus 100-prozentigem Recyclingpapier.
  • Wir verwenden ausschließlich samenfeste nachhaltige Bio-Samen von ausgewählten Saatgutvermehrern.
  • Wir produzieren so regional und nachhaltig wie möglich.
Nachhaltigkeitszertifikat
 

Dein Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit: Stöbere in unserem Shop nach deinem nächsten Kalender